Bambi

Rasse: Mischling
Größe: mittel
Geschlecht: weiblich 
Alter: etwa 5 Jahre alt 
Kastriert: ✔️ 
Geimpft: ✔️ 
Mikrochip: ✔️ 
Kinderfreundlich: ✔️
Hundefreundlich: ✔️ 
Katzenfreundlich: ✔️

Das ist unsere Bambi. Sie wurde ca. im Okt. 2016 geboren und damals als kleiner Welpen mit ihren Geschwistern zusammen im Müll entsorgt.😢 Ihr Bruder Logan wurde Anfang des Jahres adoptiert und sie sollte in Sinoe nicht ohne ihn zurückbleiben, weswegen wir uns dazu entschieden sie auch nach Deutschland zu holen. Aber sie hatte leider keinen guten Start. Auf ihrer 1. Pflegestelle kam sie nicht gut zurecht; Mensch und Tier wurden nicht miteinander warm, die Kommunikation scheiterte. Das ist leider keine Seltenheit, wir machen immer wieder die Erfahrung, dass die Erwartungshaltung gegenüber dem ehemaligen Straßenhund oft zu hoch ist und die Fellnase dann schnell zu einem „Problemfall“ wird. Bambi wollte nicht rausgehen, war sehr unsicher und ängstlich. Keine entspannte Situation, weder für die Familie, noch für den Hund. Also suchten wir eine neue Pflegestelle, die etwas mehr auf Bambis Bedürfnisse eingehen kann und hier hat sich Bambi toll eingelebt. Vergessen waren die Tage voll Unbehagen und Unsicherheit und zum Vorschein kam eine neugierige und wissbegierige Bambi.

Bambi ist ein kleiner Clown, sobald sie Vertrauen zu dir gefasst hat und du ihr die nötige Sicherheit vermittelst. Zu Frauen fasst sie schneller Vertrauen als zu Männern und Fremden gegenüber ist sie erstmal vorsichtig, aber neugierig. Im Rudel ordnet sie sich super ein und geht Stress lieber aus dem Weg. Sie kann aber aber deutlich zeigen, wenn sie von etwas die Shcnauze voll hat. Sie verträgt sich gut mit Katzen und hasst Regen. In ihrem Revier verhält sie sich territorial, nicht aggressiv, aber da werden Fremde evtl. schon mal in ihre Schranken gewiesen. 😉 Sie liebt es zu spielen, ob mit dem Ball Socken oder anderen Hunden. Sobald das Vertrauen da ist, zeigt sie, was in ihr steckt. Mit kleineren Hunden kommt sie auf Anhieb besser zurecht als mit großen – da könnte sie im ersten Moment etwas zickig reagieren. Sie läuft mittlerweile toll an der Leine und hört auf den Rückruf – dank der tagtäglichen Arbeit mit ihr. In ihr muss auch ein bisschen Känguru stecken, denn wenn sie andere Hunde beim Spazieren gehen entdeckt, hüpft sie auf und ab – Kraft in den Armen sollte man beim Halten der Leine also lieber haben. 🙂

Bambi hat für uns eine der größten Entwicklungen in diesem Jahr gemacht. Sie hat schnell gelernt und trotz ihrer schlechten Erfahrungen war sie bereit sich neu auf Menschen einzulassen. Wenn du ihr ein Zuhause für immer ermöglichen kannst, dann melde dich bitte bei Katharina Wrazidlo.